Z1000
BMW Motorrad      Kawasaki Motorrad

Z1000

DAS WILDE IN DIR

„Sugomi“ - furchteinflößende Ausstrahlung: Das einmalige, aggressive Design bringt die Z1000 2017 mit verbesserten Features auf eine neue Stufe. Viele Detailverbesserungen werten die Performance der Z1000 auf, ohne den rohen Charakter eines Naked Bikes vermissen zu lassen.

CO2-Emissionen: 151g/km, Krafstoffverbrauch : 5,8l/100 km

Rückspiegel
Die Rückspiegel im kantigen Design passen perfekt zum aggressiven Design. Die gegossenen Ausleger und damit weniger Plastik wirken sehr hochwertig.

LED-Frontlicht
Die schmale und kompakte Frontmaske wurde so tief wie möglich positioniert und verlängert die Linie, welche auf dem Tank beginnt. Es ist das erste Mal, dass Kawasaki ein LED-Frontlicht ohne Reflektoren verbaut.

Massenzentralisierung
Der Vorschalldämpfer unter dem Motor sowie die horizontale Back-Link-Hinterradfederung tragen mit zur Zentralisierung der Massen bei. Das Ergebnis ist ein leichtes, agiles Handling.

Instrumentenkonsole
Die Instrumentenkonsole der Z1000 ist direkt am Lenker befestigt und trägt zur Gestaltung der kompakten Front bei. Das futuristische Design des LED-Drehzahlmessers und der LCD-Anzeige unterstreicht den sportlichen Charakter der atemberaubenden Z.

Betörendes Ansauggeräusch
Beschleunigung nicht nur körperlich zu spüren, sondern auch hörbar. Genau das war die Vorgabe bei der ausgeklügelten Ansauggeräusch-Optimierung, die ein wesentliches Element des begeisternden Fahrgefühls ist.