Ninja H2R
BMW Motorrad      Kawasaki Motorrad

Ninja H2R

Built Beyond Belief

Der Name Ninja begründete im Superbike-Bereich einen Mythos, der bei der neuen Ninja H2R noch radikaler umgesetzt wurde. Brachiale Beschleunigung sowie noch nie dagewesene Dynamik und Agilität wurden unter anderem durch einen Kawasaki-Kompressorlader verwirklicht, der die H2R in neue Leistungsdimensionen vorstoßen lässt.

Dieses Fahrzeug ist nicht für den Einsatz auf öffentlichen Straßen und Verkehrswegen ausgelegt.

LEISTUNG
Maximale Leistung
228 kW {310 PS} bei 14.000 min

Maximales Drehmoment
165 Nm bei 12.500 U/min

Maximale Leistung mit RAM Air
240 kW {326 PS} bei 14.000

Motortyp
Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Reihenvierzylinder

Hubraum
998 cm³

Aerodynamisch geformte Verkleidung

Von der Seite betrachtet, zeigt die Ninja H2R nicht die aggressive Vorwärtsneigung, die man sonst von modernen Supersportlern kennt. Dies mag überraschen, hat jedoch einen guten Grund. Zwar unterstützt diese nach vorn geneigte Profillinie die Lenkreaktion, doch hätte sie bei den extremen Geschwindigkeiten der Ninja H2R einen Winddruck zur Folge, der das Höchstgeschwindigkeitsverhalten beeinträchtigen könnte. Daher wurde eine sehr neutrale, fast ebene Profillinie gewählt, wie bei einem Formel 1 Rennwagen, um die Form so windschlüpfrig wie möglich zu gestalten.

Öhlins Elektronische Lenkungsdämpfer

Im Gegensatz zu mechanischen Lenkungsdämpfern, die mit einer Einstellung alle Fahrbedingungen und Geschwindigkeiten abdecken müssen, kann dieser elektronische Dämpfer die Dämpfungsstufe an die jeweilige Geschwindigkeit, Beschleunigung und Verzögerung anpassen. Für niedrige Geschwindigkeiten wurden Einstellungen vorgegeben, bei denen sich die Dämpfung nicht auf die Leichtfüßigkeit dieses Motorrads auswirkt. Mit zunehmender Geschwindigkeit erhöht sich jedoch die Dämpfungswirkung, um die Richtungsstabilität zu unterstützen.


Ninja H2R

Test Kawasaki Ninja H2 R | 326PS Topspeed, Beschleunigung, Sound